ASM

Was dem Kasseler sein Kassel ist dem Puzzler sein Puzzle. Tangram aus dem Hause THALION SOFTWARE ist aber kein Puzzle im eigentlichen Sinn. Hierbei geht es nicht darum ein in viele Teile zerschnittenes Bild wieder zu komplettieren, sondern ein bestimmtes Bild mit sieben geometrischen Figuren auszufüllen. Manch einer mag dieses uralte chinesische Gedulds-, und Denkspiel schon kennen - es wurde exakt auf den Computer umgesetzt. Eine Silhouette, zum Beispiel von einem Osterhasen, erscheint auf dem Schirm und muß mit den sieben zur Verfügung stehenden Teilen (zwei große, ein mittleres und zwei kleine Dreiecke, einem Quadrat und einem Parallelogramm) exakt und unter Verwendung aller Teile ausgefüllt werden. Das sind im Prinzip schon alle Spielregeln. Natürlich hat man dies innerhalb einer bestimmten Zeit zu tun, wenn man Bonuspunkte bekommen will. Schafft man es nicht, werden ein paar der schon erreichten Punkte geopfert und man darf es dann noch einmal versuchen. Die ersten Figuren, die eher darstellenden Charakter haben, sind relativ leicht zu lösen, im weiteren Verlauf des Spiels müssen jedoch abstrakte Bilder ausgefüllt werden, was schon recht kniffelig ist.

Die Grafik ist recht gut, wenn auch nicht üppig, aber das Spiel ist eben einfach aufgebaut. Die Bedienung ist vorbildlich und wird mit der Maus abgewickelt. Ein Knopfdruck auf die linke Taste nimmt ein Teil auf oder legt es ab, bei einem Knopfdruck auf die rechte Taste dreht sich das angewählte Teil um einen Winkel von 22,5 °. Neben jedem Bild bekommt man den Zugangscode für das nächste mitgeteilt, was fortgeschrittenen "Tangrammern" das nervige Von-vorne-Anfangen erspart. Wegen seiner einfachen Bedienbarkeit, und weil es das logische, wie das geometrische Denken fördert, ist Tangram besonders für die Jüngsten unter den Computerusern geeignet. Das bedeutet natürlich nicht, dass Ältere nichts damit anfangen können, im Gegenteil: Tangram ist Brainbuilding und Entspannung zugleich. Mit einer Tasse Kaffee, oder je nach Tageszeit einem Glas Bier in der rechten Hand, die Maus in der anderen, könnte ich mühelos stundenlang vor mich hin puzzeln, ohne dass Langeweile aufkommt.

(Dirk Fuchser)

Amiga SPECIAL Nr. 11/91

Thalion Software aus Gütersloh, die vor allem durch ihre rasanten Actionspiele bekannt geworden sind, haben mit Tangram einen Abstecher in die Gefilde der Strategie/ Puzzlespiele riskiert!

Nach dem ersten Blick auf den Spielekarton wird einem sofort klar um welche Art Spiel es sich hier handelt: Tangram ist ein altes Puzzlespiel aus China, das man auch in Spielwarengeschäften in Form eines Holz- oder Kartonspiels erhalten kann. Der Grundgedanke des Spiels ist folgender: Vorgegebene geometrische Figuren müssen anhand von sieben Puzzleteilen (Dreiecke,Quadrate, Rauten) so zusammengefügt werden, dass das vorgegebene Muster auf dem Bildschirm komplett ausgefüllt wird. Überlappungen sind dabei nicht erlaubt und man muss schon höllisch aufpassen, dass man mit den vorgegebenen Figuren auskommt!

Man kann Tangram in zwei verschiedenen Schwierigkeitsstufen spielen und wahlweise mit ein oder zwei Spielern zu Werke gehen. Wie schon bei anderen PuzzIespielen, ist auch hier das Spielprinzip denkbar einfach und die Motivation riesengroß. Der Unterschied zwischen der Anfänger- und Expertenrunde liegt im Zeitlimit begründet: Im einfachen Teil wird im Zwei-Sekundentakt gerechnet und die insgesamt 200 Level steigern sich von mal zu mal. Im schwierigeren Teil zählt die Uhr sekundenweise und die Level werden zufällig zusammengestellt, sodass man auch schon zu Beginn wirklich harte Brocken vorgesetzt bekommt!

Hat man einen Level erfolgreich gelöst, erhält man einen Zahlencode, den man zu Beginn einer neuen Runde auf Wunsch eingeben darf, um dort weiterzuspielen, wo man zuvor aufgehört hat. Dies ist eine wirklich gute Idee, denn so kommt in der Tat keine Langeweile auf (sonst müsste man nämlich immer wieder dieselben Level nacheinander durcharbeiten).

Gesteuert wird Tangram mit den Maustasten: Man wählt auf der rechten Bildschirmseite eines der vorgegebenen Symbole aus und zieht dies mit gedrückter Taste auf das Spielfeld. Dort kann man die geometrische Figur mit der gedrückten rechten Taste solange drehen, bis die Lage des Symbols mit der Vorlage übereinstimmt. Wird man mit dem Ausfüllen der Musterfigur schneller fertig als das Limit anzeigt, erhält man Bonuspunkte. Braucht man jedoch länger, werden die Bonuspunkte wieder abgezogen. Sind alle Bonuspunkte verbraucht, kann man zu Lasten der bislang erreichten Punkte neue Zeit dazukaufen! Eine Spielunterbrechung wird mit der Leertaste eingeleitet.

Nun, an dieser Stelle ist eigentlich schon alles zum Spielgedanken erklärt und ich gehe über zur Bewertung der technischen Seite des Programms: Die Grafik ist mit zahlreichen chinesischen Bildern und Ornamenten gestaltet worden und macht auf mich einen sehr guten Eindruck Das Tangram-Feld und die Spielsymbole sind schlicht und einfarbig gehalten. Der Titelsound stammt von Jochen Hippel und bringt das chinesische Feeling wirklich gut rüber. Die Bedienung des Spiels mit der Maus ist perfekt gelöst worden. Überragend ist bei diesem Programm jedoch die Motivation - ich habe mich wirklich schwergetan das Spiel zu beenden, denn immer neue Herausforderungen stellen den Spieler auf die Probe. Der berüchtigte Suchteffekt kommt also bei Tangram voll rüber! Ich finde, dass Thalion mit diesem Spiel voll ins Schwarze getroffen haben und kann das interessante Puzzleprogramm vorbehaltlos weiterempfehlen.

(uw)

Amiga Joker

Schon wieder ein neues Steinchenpuzzle? Richtig. Schon wieder eines aus der Asien-Abteilung à la "Shanghai" und "Ishido"? Auch richtig. Also nur ein weiterer Schnellschuss aus dem überstrapazierten Tüftel-Genre? Falsch!

Auch wenn sich mittlerweile schon an die dreihunderttausend solcher Spielchen gegenseitig Konkurrent machen, hat Thalion mit Tangram doch wenigstens einen Hauch von Eigenständigkeit bewiesen. Anstatt über einem weiteren "Shangido"-Klone zu brüten, haben sich die Programmierer lieber ihrer Schulzeit erinnert und was ihnen aus den ungeliebten Geometriestunden im Gedächtnis geblieben ist zu unterhaltsamer Gehirnakrobatik versoftet...

Unter Zeitdruck müssen geometrische Figuren mit kleinen Drei- und Vierecken ausgefüllt werden; die linke Maustaste dient zum Aufnehmen und Ablegen, mit der rechten lässt man die einzelnen Bausteine rotieren. Allein oder zu zweit kann man sich so durch 200 Level ackern, die im Anfängermodus schön der Reihe nach daherkommen, im Expertenmodus dagegen nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden. Wer besonders schnell fertig ist, kriegt dafür Bonuspunkte, die in Notfällen auch gegen zusätzliche Zeit eingetauscht werden können.

Tangram ist schnell erlernbar und auch nicht besonders schwierig zu meistern. Grafisch kommt das Logical schlicht aber zweckmäßig daher, soundtechnisch wird gar ein echter Hippel geboten - wenn die Musik auch etwas kurz ausgefallen ist. Negativ fällt eigentlich nur die Rotierfunktion auf; in der Hektik vertut man sich dabei schon relativ leicht. Summa summarum: Kein bahnbrechendes Game, aber ein solides China-Puzzle.

(mm)

Amiga DOS

Konfuzius sagt: "Schnell müssen denken, wenn Spiel wollen lenken!"

Diese "altchinesische" Weisheit trifft mit Sicherheit auf das neue Spiel Tangram vom Spielelabel Thalion zu. Bereits vor 4000 Jahren war dieses Spiel Bestandteil des kulturellen Lebens in China. Sieben geometrische Holzteile müssen zu einer Figur zusammengelegt werden. Der Phantasie und Kombinationskunst des Spielers sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Etwas anders hingegen die Computerumsetzung von Tangram. Denkmarathon ist angesagt. Vorgegebene Figuren müssen durch die geometrischen Teile in einer bestimmten Zeit nachgelegt werden. Klingt einfacher, als es in Wirklichkeit ist. Kombinieren unter Zeitdruck ist angesagt. In zwei unterschiedlichen Modi kann man sich durch 200 Levels puzzeln: Im Novice-Modus erhält der Spieler nach jedem fertiggestellten Puzzle einen Code. Dies ist unter Umständen recht hilfreich und man kann sich so manchmal aus der Bredouille ziehen. Schafft man es nicht, kommt man mit der Codenummer direkt an den Anfang des verpatzten Levels. Der andere Modus ist etwas für die Härtefreaks unter den Denkspielspezialisten: Beinhart kämpft man sich durch die Levels bis hin zum bitteren Ende - keine Codenummer hilft einem weiter; versagt man, muss eben ganz von vorn gestartet werden. Ergänzt wird das Spiel durch Mahjonggteile, die als Bonusrunden zählen. Tangram ist ein Spiel für "harte" Tüftler.

(vb)

 


Levelcodes
002 03797 027 46574 052 38599 077 61230 102 59524 127 75327 152 52147 177 45759
003 58829 028 81152 053 18171 078 54066 103 68744 128 96721 153 60754 178 69535
004 73159 029 72493 054 96018 079 26317 104 82543 129 87963 154 78328 179 25274
005 88530 030 81093 055 55315 080 91281 105 69198 130 64846 155 24249 180 79164
006 22585 031 51522 056 48539 081 87792 106 36627 131 69235 156 26266 181 01657
007 64383 032 58875 057 34714 082 11164 107 31909 132 88936 157 31021 182 19019
008 50037 033 59092 058 91998 083 34047 108 36959 133 70104 158 45039 183 38497
009 85164 034 74665 059 29935 084 70917 109 30712 134 69871 159 96112 184 96446
010 07274 035 36388 060 02675 085 40282 110 71511 135 84165 160 78319 185 02971
011 37322 036 39793 061 47089 086 73172 111 32222 136 41160 161 70768 186 15894
012 25105 037 43456 062 18554 087 84157 112 53870 137 92632 162 16398 187 00442
013 70473 038 51499 063 02353 088 74230 113 99460 138 62261 163 45576 188 18380
014 83524 039 63588 064 27901 089 00016 114 73185 139 89064 164 87270 189 12666
015 85720 040 47672 065 92505 090 75232 115 97271 140 38862 165 27781 190 90828
016 71990 041 54796 066 87880 091 73834 116 07464 141 95862 166 47137 191 53026
017 15683 042 96296 067 44828 092 22120 117 95544 142 95850 167 52193 192 79822
018 24759 043 50897 068 80294 093 57837 118 03695 143 75176 168 96195 193 81648
019 10439 044 71231 069 56847 094 14711 119 15647 144 10622 169 96438 194 16247
020 14278 045 98488 070 47274 095 94330 120 43330 145 88831 170 25105 195 61426
021 95912 046 40965 071 74219 096 83879 121 26824 146 01849 171 59006 196 93278
022 58819 047 70834 072 31429 097 67725 122 45888 147 68389 172 32809 197 00006
023 58890 048 46121 073 46658 098 73777 123 75267 148 27645 173 77032 198 26004
024 85239 049 31089 074 43247 099 67882 124 63651 149 44059 174 79354 199 75258
025 72851 050 27277 075 05111 100 93996 125 54485 150 73412 175 92292 200 95039
026 47530 051 08439 076 35359 101 06764 126 46857 151 58439 176 55475 Geschafft!